Project | Literature (in German language)

Lichte Höhen zwischen Ardistan und Dschinnistan. Beobachtungen zum Spätwerk Karl Mays (1842-1912)

Angeregt durch die Einschränkungen der pandemiebedingten Lockdown-Zeit und ausgehend von der interkulturellen, Beispiele aus der gesamten Werkphase berücksichtigenden, Lesung unter dem Titel


Lichte Höhen zwischen Ardistan und Dschinnistan. Lesung anläßlich des 180. Geburtstages und 110. Todestages von Karl May (Hohenstein-Ernstthal, 25.2.1842 - Radebeul, 30.3.1912). Spätwerk. Lyrik. Ethik. 14.11.2021 – 30.03.2022

 


widmet sich das aktuelle Projekt einer mehrteiligen Herangehensweise an das Spätwerk Karl Mays. Dies begründet sich mit der positiven Resonanz des Teilnehmerkreises, der eine Hörerschaft unterschiedlicher Konfessionen aus zwölf Ländern umfaßte.
Der Text selbst, eine von mir selbst konzipierte bildliche Visualisierung zur jeweils ausgewählten Textstelle und ein kurzer Kommentar bildeten zusammen mit einem formal gehaltenen Intro/Outro im Rahmen der Lesung eine Einheit.
In der geplanten Publikation werden die ausgewählten Textstellen gelistet werden, da sie für diejenigen, welchen der Umfang des Werkes bisher weniger oder gar nicht geläufig war, wesentlich zum Eindenken in das Werk Karl Mays beitrugen.
Da insbesondere die Lyrik bei den muslimischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf große Resonanz stieß und sich daraus vielfältige Gesprächsbegegnungen im digitalen Chat ergaben, werden die damit verbundenen Erfahrungen im aktuell laufenden Projekt unter dem Titel

 


„Er blickte zu den Sternen – Beobachtungen zu den Himmelsgedanken

 

im Werk Karl Mays (1842-1912)

 

 


in multimedialer Form zusammengefaßt.

Künstlerisches Teilprojekt
Verbunden mit dieser Studie ist eine künstlerische Annäherung an das Spätwerk, über die zur gegebenen Zeit noch berichtet werden wird.
Kleine Texte in Briefform begleiten das Projekt im Sinne der Friedensidee Karl Mays unter dem Titel Briefe aus Sitara auf meinem Telegram-Kanal (s.u.).

Dialog
Über fachlich orientierte Zuschriften, Mitteilungen, Literaturhinweise zum Spätwerk Karl Mays ab 1900 (unter Berücksichtigung des Bandes „Am Jenseits“) würde ich mich sehr freuen. Sie können mir briefpostalisch, über das Korrespondenzformular der Webseite oder direkt per Email über Sitara1384 (at) t-online.de schreiben.
(Bitte beachten Sie, daß Zuschriften, die gegen die Netiquette bzw. gegen urbane Umgangsformen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen, sofort gelöscht und nicht beantwortet werden).

Recently published / bisher erschienen


Online: Kommentare und Reisenotizen auf meinem
Telegram Kanal https://t.me/MarahDurimeh/ (unter dem Suchwort Karl May)
Print / Gedruckte Publikationen (hier in Auswahl als download bereitgestellt, s.u.)


  • Mit Kara ben Nemsi und Graf Werniloff „In Mekka". Gedanken zum Islamverständnis bei Karl May und Franz Kandolf (gekürzte Fassung). In: N. Borovikova, A. Polikarpov u.a. (Hrsg.), Linguistik und Translation. Beiträge des wissenschaftlichen Seminars "Das Bild des Anderen in der europäischen, asiatischen und russischen Kultur: Sprache - Literatur - Translation (Archangelsk, 15.-18. Februar 2016) (Archangelsk 2017), 197-208. - ISBN 978-5-261-01232-0.

Mit Karl May und Graf Werniloff „In Mekka“ – Gedanken zum Islamverständnis bei Karl May und Franz Kandolf. In: Wolfgang Biesterfeld & Gabriele Ziethen, Geographia Poetica. Reisen zwischen Imagination und Realität. Interdisziplinäre Studien (Berlin 2018) 103-144. ISBN 978-3-7467-6019-3. [erweiterte Fassung]

Online https://drive.google.com/file/d/1lKxF1e5HNd0H26zYlfSGOgcRgG9rBBYQ/view?usp=sharing




  • “Sklavenrache” oder Die Rettung des Amharenknaben. Ein wenig bekannter Text von Karl May. Kairoer Germanistische Studien 23, 2018, 371-382.

Online: https://kgs.journals.ekb.eg/?_action=article&keywords=Ziethen



Lecture version / Gekürzte Vortragsfassung in: Orbis Aethiopicus. Beiträge zur Geschichte, Religion und Kunst Äthiopiens 17. Äthiopien in der orientalischen und abendländischen Literatur / Aethiopia, Habesch, das Land des Priesters Johannes, Abessininen – Äthiopien zwischen Forschung und Abenteuer, hrsg. Von W. Raunig u. Prinz Asfa-Wossen Asserate (Dettelbach 2020) 157-163.





For further reading concerning Karl May on Russian subjects:

https://www.karl-may.de/Buecher/Gesammelte-Werke_Zobelj%C3%A4ger-und-Kosak


https://www.karl-may.de/Buecher/Sachb%C3%BCcher-aus-dem-KMV_Auch-im-Osten-der-Wilde-Westen


Karl May as music composer
https://www.karl-may.de/Buecher/Sachb%C3%BCcher-aus-dem-KMV_Karl-May-und-die-Musik





---------------------------------------------------------------------------------


You are welcome to write a commentary or proposal in German, English or French language.  For all other correspondence you are kindly requested to use the contact-form below.*

* Creative contributions, critics and proposals are welcome.

We kindly mention to follow the rules of good behavior in writing contributions in the net. Contributions that contain positions of racism, religious harassment or intolerance against the common human rights will be deleted immediately.



 Photo: GZiethen 2022